Artikel: 0 | € 0,00

atopcare-goforlife-backgroud 1500x959

TimeLine-Therapie - Seelischen Blockaden los werden...

Wie man seine seelischen Blockaden mittels TimeLine-Therapie los wird...


Eine Anleitung für die Selbst-Therapie mit der TimeLine-Methode
und verwandten Techniken von Hans-Peter Zimmermann.

© Copyright 2001 Hans-Peter Zimmermann
© Copyright Illustrationen 2001 Nany Zimmermann
Alle Rechte vorbehalten.
Lizenz-Anfragen richten Sie bitte an hpz8@gmx.ch

Seelische Blockaden?
Was ist das überhaupt?

 
Eine gute Frage. Darf ich Ihnen ein paar Gegenfragen stellen?
  • Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Sie auf keinen grünen Zweig kommen, obschon Sie sich mit viel Liebe und Einsatz Ihrer Arbeit widmen?

  • Haben Sie manchmal den Eindruck, dass Sie Ihren Erfolg selbst sabotieren?

  • Denken Sie manchmal, dass Sie auf gewisse Dinge völlig unverhältnismäßig oder impulsiv reagieren?

  • Gefährden Sie immer wieder Beziehungen, die Ihnen wichtig sind, weil «etwas in Ihnen drin» sich völlig daneben benimmt?

  • Gibt es Menschen, die Sie verletzt oder enttäuscht haben, und denen Sie einfach nicht verzeihen können? Und spüren Sie, wie Sie sich selbst mit diesem Problem blockieren?

  • Halten Sie sich für einen ganz normalen Menschen, weil ja schließlich «jeder ein wenig neurotisch ist»?

Wenn Sie bei der einen oder anderen Frage mit «ja» geantwortet haben, dann sollten Sie diese Anleitung durchlesen und die TimeLine-Methode ausprobieren.

Wenn Sie überall mit «nein» geantwortet haben, sind Sie entweder erleuchtet (Was sucht ein Erleuchteter im Internet?) oder ein Profi-Verdränger. Der Begriff «Verdrängung» geht auf Sigmund Freud zurück und ist einer von vielen Abwehr-Mechanismen der Seele. Es bedeutet vereinfacht gesagt: Wenn etwas für die Seele zu schmerzhaft ist, wird es aus dem Bewusstsein verdrängt.

Zu den Profi-Verdrängern gehören auch die sogenannten Positiv-Denker. Ein Positiv-Denker sagt die ganze Zeit zu sich «Es gibt kein Unkraut in meinem Garten» und merkt nicht, wie das Unkraut in der Zwischenzeit den ganzen Garten auffrisst.

Tatsache ist:

  • Seelische Blockaden behindern den Energiefluss und machen seelisch und körperlich krank.

  • Seelische Blockaden führen in Form von negativen Glaubenssätzen dazu, dass man seinen eigenen Erfolg boykottiert.

  • Seelische Blockaden führen dazu, dass man sich immer wieder in den gleichen selbstschädigenden Verhaltensmustern bewegt und das Gefühl hat, nicht vom Fleck zu kommen.

Wie merke ich, dass ich seelische Blockaden habe?

Bitte führen Sie jetzt gleich dieses kleine Experiment durch:

Denken Sie an eine sehr unangenehme Situation in Ihrem Leben. Am besten schließen Sie dazu die Augen. Versuchen Sie, sich zu erinnern, was Sie damals gesehen, gehört, gedacht und gefühlt haben. Wenn Sie sich geärgert haben, fluchen Sie ruhig innerlich ein paar Mal. Wenn Sie Angst hatten, vergegenwärtigen Sie sich, was alles Schlimmes hätte passieren können. Wenn Sie Gewissensbisse hatten, beschimpfen Sie sich selbst. Und wenn Sie traurig waren über den Verlust eines Menschen, denken Sie daran, was Sie noch alles mit diesem Menschen hätten unternehmen wollen.

Wenn Sie die Aufgabe ernsthaft durchgeführt haben, dann hat Ihr Körper mit negativen Symptomen reagiert. Schreiben Sie jetzt gleich auf, an welchen Körperstellen Sie Symptome spüren und wie stark auf einer Skala von 1 bis 10. Zehn bedeutet enorm stark, 1 bedeutet ganz schwach wahrnehmbar.

Wichtig ist dabei: Die Symptome sollen konkret formuliert sein. «Ich fühle mich bedrückt» gilt nicht, ebenso wenig wie «ein komisches Gefühl» und «überall am Körper». Was ist es genau? Verkrampfen sich die Muskeln am ganzen Körper? Zieht sich die Haut zusammen? Drückt etwas auf die Brust? So könnte beispielsweise eine Symptombeschreibung aussehen:

  • Kehle wie zugeschnürt, Stärke 6
  • Drücken im Unterbauch, Stärke 8
  • Herzklopfen, Stärke 4
  • Muskeln angespannt im ganzen Körper, Stärke 3
Sollten Sie rein gar nichts gespürt haben (was sehr selten vorkommt), gibt es drei Erklärungs-Möglichkeiten:
  • Sie haben dieses Ereignis bereits mit einer anderen Technik bearbeitet. Dann schreiben Sie mir bitte, was das für eine Technik ist. Vielleicht kenne ich sie noch nicht.

  • Sie sind ein Profi-Verdränger und wollten gar nicht tief in dieses Ereignis eintauchen aus Angst, es könnte zu schmerzhaft sein.

  • Sie leiden unter einer dissoziativen Störung. Das ist dann der Fall, wenn ein Ereignis in Ihrer Vergangenheit so traumatisch war, dass Sie sich quasi «von Ihrem Körper abgekoppelt» haben und gar nicht mehr fähig sind, Gefühle zu empfinden. In diesem Falle benötigen Sie psychiatrische Hilfe.

Und diese Blockaden soll ich selbst beseitigen können?

Trösten Sie sich. Ich habe genau so ungläubig dreingeschaut, als ich zum ersten Mal mit der TimeLine-Methode experimentierte. Ich hatte gerade einen Streit mit meiner Frau gehabt. Sie hatte beim Nachhausefahren im Auto eine Bemerkung fallen lassen, die jeden Außenstehenden völlig kühl gelassen hätte. Ich aber war an der Decke vor Wut.

Ein «normaler» Ehemann hätte wohl noch den ganzen Abend seine Wut zur Schau getragen. Ich aber merkte sehr rasch, dass meine Reaktion nichts mit meiner Frau, sondern nur mit mir selbst zu tun haben konnte.Ich zog mich zurück und fand mit den Techniken, die ich Ihnen gleich erklären werde, heraus, dass das auslösende Ereignis für meine unverhältnismäßige Reaktion bereits während meiner Zeit im Mutterleib geschehen war. Ich sah meine Mutter, wie sie mit mir im fünften Monat schwanger war. Sie war stinkesauer auf meinen Vater (warum, werde ich hier aus Diskretionsgründen nicht erwähnen). Nachdem ich festgestellt hatte, dass meine Wut eigentlich meiner Mutter gehörte, hängte ich sie innerhalb einer Minute mit Hilfe der TimeLine-Methode ab.Danach prüfte ich, ob mein Körper noch fähig war, über das Ereignis mit meiner Frau im Auto Wut zu empfinden. Es war nicht mehr möglich. Ich entschuldigte mich bei meiner Frau und erklärte ihr, was ich soeben erlebt hatte.

Damit begann für meine Frau und mich ein systematischer Abbau unserer Neuröschen und Neurosen. Das Resultat: Ein völlig neues Lebensgefühl, mehr Erfolg mit weniger Aufwand, und die Überzeugung, wirklich vorwärts zu kommen.

Woher stammt die TimeLine-Methode?

«Walking the Time Line» ist als therapeutische Technik bereits seit den 70er Jahren bekannt, und zwar durch die beiden Pioniere des Neurolinguistischen Programmierens (NLP), Richard Bandler und John Grinder. Im NLP geht man tatsächlich körperlich über eine gedachte Zeitlinie, und dazu braucht es natürlich einen großen Raum.

In den 80er Jahren entdeckte der Hypnotherapeut Tad James, dass die bloße Vorstellung der Zeitachse genügt, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen. «Zufälligerweise» kam er darauf, dass bei einer bestimmten Position über der Zeitachse die zu einem Ereignis gehörenden negativen Emotionen völlig verschwunden waren. Seine Erfahrungen fasste er 1988, zusammen mit seinem Kollegen Wyatt Woodsmall, im Buch «Time Line Therapy and the Basis of Personality» zusammen. Kurz-Urteil: Ein chaotisches Buch, eine sehr taugliche Methode!

Als ich später jedoch Menschen traf, die von Tad James zu «Master Time Line Therapists» ausgebildet worden und immer noch voller Blockaden waren, wusste ich, dass da etwas fehlte: Bei James setzt man sich nicht mit dem Inhalt des Geschehenen auseinander, sondern lediglich mit der Struktur. Das ist an sich typisch für einen großen Teil der NLP-Gemeinde, die sich eher der verhaltenstherapeutischen Schule zugehörig fühlt. Das mag zwar in einigen Fällen reibungslos funktionieren; bei tieferliegenden Problemen scheint es sich jedoch bloß um einen ausgeklügelten Verdrängungs-Mechanismus zu handeln.

Also fing ich an, die Methode von Tad James mit Techniken der Tiefen-Psychologie, der Regressions-Therapie und des Psychodramas zu kombinieren. Die Resultate waren in sehr vielen Fällen verblüffend. Und nachdem ich begonnen hatte, diese Techniken an Seminaren zu lehren, schrieben mir selbst Psychiater und erfahrene Psychotherapeuten, dass sie mit Hilfe dieser Methode Blockaden bearbeiten könnten, an denen sie sich vorher monate- oder gar jahrelang die Zähne ausgebissen hatten.

Und so funktioniert's!

Anleitung wird in Kürze freigeschalten!

TIMELINE-THERAPIE QUELLE: www.hpz.com